Mit etwas Abstand andere Sichtweise(n) – nix zur CL

Nach dem Gladbachspiel habe ich mich – mehrfach enttäuscht – direkt an den PC gesetzt und – mal wieder – was geschrieben: https://neunzehnhundertvier.wordpress.com/2012/12/01/fc-schalke-mein-verein/

Mit ein bisschen Abstand sieht das ganze etwas anders aus. Vielleicht kurz, wie es zu der „Wutschrift“ kam:

In den 12:12 Minuten, bis der Gästeblock abging, konnte ich so genau wie sonst eher Gott sei dank nicht die ganzen Kommentare von den nebendransitzenden hören. Nach den 12:12 Minuten leider auch noch. Also, ganz ehrlich: Wenn das immer so wäre würde ich mir überlegen hinzugehen So macht das keinen Spaß! Nur Genörgel, Gezeter, Gejammer, Rumgepöbel, … . Jepp, ich nörgel auch, aber ich nörgel hier, stehe zu meiner Meinung und lasse auch andere Meinungen gelten. Und ich versuche zumindest meine Meinung zu begründen und lasse jedem anderen auch seine eigene.

Ich fand (und finde), dass man seinem Protest ob der Eingangskontrollen und „Zensur“ anders hätte Luft machen können, sollen und müssen. Es war bekannt, dass Banner anzumelden sind. Wenn mir das bekannt ist muss ich damit rechnen entsprechend kontrolliert zu werden. Auch ich muss am Einlass immer die Kappe lüften, weil sich darunter ja was-weiß-ich verbergen könnte. In Kenntnis dessen aber sauer zu sein, das man (härter) kontrolliert wird (als sonst) …, weiss ich nicht, hätte man wissen können bzw. darf keine Sonderrechte erwarten – mM.

Was sagt das Grundgesetz?

Artikel 5 Grundgesetz
(1) Jeder hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen Quellen ungehindert zu unterrichten. Die Pressefreiheit und die Freiheit der Berichterstattung durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.
(2) Diese Rechte finden ihre Schranken in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre.
(3) Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.

Jetzt ist es aber so, dass Schalke (bzw. die von uns gewählten Vertreter) ein Hausrecht haben und die auch ausgeübt haben a la „Banner vorab genehmigen lassen“. Finde ich so schlimm noch nicht, trotz mir u. a. wegen eines Banners aus unserem Bezirk bekannter Vorgänge (Spiel gegen Werder).

„Eine Zensur findet nicht statt.“ heisst es im GG. So, jetzt sind wir am entscheidenden Punkt: Gab es die? Wurden Banner aussortiert? Wenn ja, was stand schlimmes drauf? Rechtfertigte das eine Zensur? Oder war es bloße Willkür?

Dann gibt es mehrere Möglichkeiten:
– man macht das Ganze öffentlich und die Verantwortlichen müssen sich ggf. warm anziehen.
– man spricht das Ganze konkret an, Ansprechpartner sind mMn ausreichend vorhanden (SFCV, Bezirksleiter, Fanabteilung, Ehrenrat, …).
– man geht bei der nächsten JHV an Pult und fragt dort konkret nach (ist noch ein bisschen hin).
– man wählt die richtigen Leute in Gremien und die falschen heraus.

Klar dürfte doch sein, dass der Verein, gerade wegen der Geschehnisse beim Frankfurtspiel, „in der Pflicht war“, in der Pflicht von Politik, Polizei, aber auch von denjenigen, die „Wir sind Schalker und ihr nicht“ gerufen haben, auch in der Pflicht, sein/unsere Portemaine Geldbörse zu schonen. Denn sind wir mal ehrlich: Bis zum 12.12. ist abfackeln von Pyrotechnik unproduktiv, erleichtert die Sache nicht.

Und sonst? Bin ich gespannt, wie eine bestimmte Person im Verein reagiert. Dazu nur: Wer immer noch sagt, „Ich bin jetzt X Jahre bei Schalke“ statt auf, wat willze von den‘ erwarten?

Abschließend bleibt mir zu sagen, dass der letzte Absatz aber immer noch uneingeschränkt gilt: „Es wird Zeit, dass ohne irgendwelche Scharmützel und Befindlichkeiten am Rande zumindest während der 90 Minuten wieder gilt “1.000 Freunde die zusammenstehn” und ALLES für das gemeinsame Ziel geben! Fänd ich klasse!“

Advertisements

Über heinzgeldermann

Ich bin Heinz Gelderman. In diesem Blog werde ich - mehr oder weniger - reglemäßig etwas über den FC Schalke 04 schreiben, sicherlich meist durch eine königsblaue Brille, aber (ich hoffe) auch durchaus kritisch meine Meinung kundtun.
Dieser Beitrag wurde unter Schalke veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s